Follower

Blog-Archiv

Donnerstag, 27. Mai 2010

18. Limes - Etappe von der Saalburg zur Kapersburg

Die Saalburg ist der Mittelpunkt des römischen Reiches heute, für die Frankfurter! Deshalb startete ich von hier aus westwärts zum Rhein und nun geht es ostwärts bis zur Donau
Von der Saalburg aus geht es nun nordöstlich hinunter in das Erlenbachtal. Im Wald ist der Wall gut zu sehen. Am Erlenbach liegt die Lochmühle, ein Erlebnispark für Kinder. Die Kinder lieben die Lochmühle. Planschen im Bach, Fahrgeräte, Streichelzoo, alles ist vorhanden. Das Kleinkastell Lochmühle habe ich nicht gesehen. Nach der Lochmühle wandert man erst über die Schienen der Taunusbahn und dann wieder hinein in den Wald und bergauf. Oberhalb vom Quarzsteinbruch führt ein Pfad zur Steinbruchkante, es ist ein beeindruckender Steinbruch.
Weiter führt der Wanderweg durch den Wald, den Limes in Sichtweite.
An der Waldstraße nach Wehrheim versperrt ein eingezäuntes Militärgebiet die Wanderung am Limes. Der Wanderer muss einen Umweg machen, um das Sperrgebiet westlich herum. Am nördlichen Ende der Militäranlage biegt der Wanderweg nach rechts ab und schon kommt das Große Kastell Kapersburg. Vor dem Westtor liegen die Grundmauer des Bades. Im Kastell wurden Ausgrabungen gemacht. Die Kapersburg wurde gründlich renoviert und ist nun eine sehenswerte Anlage.
Die Wanderung hatte ich vor der Renovierung gemacht, zu dem Zeitpunkt war das Kastell sehr verwahrlost.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen