Follower

Blog-Archiv

Montag, 31. Mai 2010

Ein Abstecher zum Glauberg, keltisches Fürstengrab

Datum: 07.09.2009

Durch meine Wanderung am Limes entlang durch die Wetterau habe ich einiges in der Wetterau kennengelernt. Auf der Höhe von Altenstadt liegt östlich der Glauberg, er wurde bekannter durch die Ausgrabungen eines keltischen Fürstengrab. So unterbrach ich meine Limeswanderung und besuchte den Glauberg. Vom Bahnhof Glauburg lief ich über die Wiesen und Felder zum Hügel des Fürstengrabes. So imposant hatte ich mir die Anlage nicht vorgestellt. Es wurde gerade am neuen Keltenmuseum gearbeitet. Mir gefällt das Gebäude nicht, eine rostige Blechschachtel in einer Landschaft voller runder Hügel. Auf dem Weg hinauf auf den Glauberg versperrt diese Gebäude die Sicht auf das Fürstengrab. Aber man wird sich dabei wohl etwas gedacht haben.
Das Hochplateau ist ebenfalls hochinteressant. Verschiedene Siedlungsepochen sind zu sehen. Die Informationstafeln sind sehr informativ. Auf der Nordseite, an großen Wällen vorbei, ging es hinab und zurück zum Fürstengrab.


In einer kleinen Informations Baracke konnte ich mir eine schöne Karte der Wetterau aussuchen:
"Archäologielandschaft Wetterau, Erlebniskarte Kelten - Römer - Mittelalter"
Herausgeber Wetteraukreis inFriedberg

Das neue Museum soll im Frühjahr 2011 öffnen.
Der Glauberg ist ein sehenswertes Ausflugsziel!

Keltenwelt am Glauberg: http://www.keltenwelt-glauberg.de/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen