Follower

Blog-Archiv

Sonntag, 29. August 2010

52. Limes - Etappe, von Dorsbrunn nach Ellingen

05.08.10


Auch diese Etappe liefen wir entgegengesetzt, von Ellingen nach Dorsbrunn (aus Logistische Gründe)


Diese Etappe ist kürzer geplant da wir an diesem Tag noch nach Frankfurt zurück fahren mussten.

Das Kastell Sablonetum lag noch im Morgenlicht, friedlich. Die Anlage heute hat nichts mehr mit dem Wachdienst der Römer zu tun. Die Funde aus dem Kastell sind zu sehen im Römermuseum von Weissenburg.























Über einen Feldweg liefen wir hinunter nach Ellingen, vorbei an einer Schule und dann hinunter zum Schloß. Mir war Ellingen kein Begriff, dieser Teil Deutschlands war mir völlig unbekannt, ich gestehe das. Ich habe viele Orte schätzen gelernt, die ich auf dieser Wanderung kennengelernt habe. Dazu gehört auch Ellingen.
















Nach dem Schloß biegt der Wanderweg nach Norden ab, unter der B2 hindurch und dann parallel zur Eisenbahn. Rechter Hand liegt ein Golfplatz, ein einsamer Golfer übte einzulochen. Dieser Platz wirkt volkstümlicher als der Nobel Golfplatz von der Hagermühle bei Welzheim. nach dem Golfplatz biegt der Weg ab, unter der Eisenbahn hindurch und hinein in den Wald. Hier schwirrten auch wieder Bremsen herum und je näher wir Dorsbrunn kamen desto unangenehmer wurde es. Vor lauter Unterhaltung sind wir an dem Kleinkastell vorbeigelaufen, eigentlich wollten wir im Wald danach suchen. Wir liefen nun auf der Höhe. Bei Gündersbach verläuft der Limeswanderweg am Waldrand entlang nicht immer gut gekennzeichnet. Gündersbach liegt romantisch in einer Mulde von Wald umgeben, hoffentlich sehen das die Einwohner auch so. Die Wiese war nicht gemäht und es war mühselig durch das nasse hohe Gras zu gehen, die Bremsen hat es gefreut. Am Waldrand sammelte ich Pilze, Rotfussröhrlinge, es waren junge Exemplare, die gut schmecken.






Hinunter nach Dorsbrunn wurden die Bremsen richtig giftig, seltsamerweise hörte es an der Kirche in Dorsbrunn auf. Hier stand ein Auto von uns und wir fuhren nun nach Ellingen zurück. Wir stärkten uns am Schloß, auf das gute Bier mussten wir leider verzichten da wir zurück nach Frankfurt fahren mussten.




Bevor wir die Rückreise antraten besuchten wir noch Weissenburg, um einen Eindruck zu gewinnen.









Weissenburg


























Größere Kartenansicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen